Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterstützte Kommunikation

Sprache


Unterstützte Kommunikation
in der
Elisabethenschule

Was ist Unterstützende Kommunikation an unserer Schule?

„Unterstützte Kommunikation (UK) ist ein Oberbegriff für alle pädagogischen und/oder therapeutischen Maßnahmen zur Erweiterung der kommunikativen Möglichkeiten von Menschen, die nicht oder kaum über Lautsprache verfügen.“ (wikipedia  bzw. Ursi Kristen)
In unserer Schule arbeiten wir sehr intensiv mit UK mit den nicht sprechenden und schwer verständlich sprechenden Schülern. Das bedeutet, dass wir diesen Schülern unterstützend Fotos, Symbole, Kommunikationsbücher, Gebärden und auch elektronische Hilfen anbieten. Mit diesen Hilfsmitteln können auch diese Schüler aktiv am Unterricht bzw. dem Schulgeschehen teilnehmen und „mitsprechen“. Damit sich die Schüler miteinander verstehen, lernen auch die sprechenden Schüler die Gebärden. Dies nützt ihnen ebenso ihre eigene Lautsprache zu verbessern und zu strukturieren.
Im Laufe des Einsatzes von UK haben wir festgestellt, dass über die verschiedenen Hilfen auch unsere nicht sprechenden Schüler zum Sprechen kommen und viel Freude an der Lautsprache haben und die sehr schwer verständlich sprechenden Schüler immer besser sprechen lernen und sich auf verschiedensten Wegen ausdrucken können.

UK im Unterrichtsalltag
(Bilder werden in Kürze aktualisiert)

(Rechte für die Symbole bei:  The Picture Communication Symbols ©1981-2008 by Mayer-Johnson LLC. All Rights Reserved Worldwide. Used with permission. Boardmaker is a trademark of Mayer-Johnson LLC.)




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü